Blog

Gesucht: Commercial Manager (m/w), Berlin

Aufgaben

  • Erstellung und Pflege eines 12-Monats-Plans für die Gesamt-Performance von Enterprise Sales Hard Goods, sowie Abstimmung mit den beteiligten Teams zur Definition der Verantwortlichkeiten und Sicherstellung der termingerechten Umsetzung
  • Erstellung von individuellen Trade-Plänen für ausgewählte Kunden, um die Bereitstellung der nötigen Ressourcen zur Umsetzung der verschiedenen Initiativen zu gewährleisten
  • Erstellung eines Team-übergreifenden Plans, Status-Erfassung, wöchentliches Monitoring, sowie Evaluierung der Ergebnisse (quantitative und qualitative Datenanalyse)
  • Repräsentation des Verantwortungsbereichs gegenüber anderen internen Business Funktionen, Steuerung des Informationsflusses in/aus Enterprise Sales, Kommunikation der Prioritäten/Strategie intern und extern, sowie Teilnahme an quartalsmäßigen Business Reviews
  • Aufbau und Umsetzung solider Prozesse, Kommunikationsmittel und Projektpläne

Profil

  • Umfangreiche Berufserfahrung im Handel, Sales oder Marketing, idealerweise im Online-Handel
  • Fundierte Erfahrung im Projekt-Management und ausgeprägtes kaufmännisches Verständnis
  • Überragende Kommunikations- und Präsentationsfähigkeiten auf allen Ebenen (schriftlich/mündlich)
  • Fähigkeit langfristige, produktive Beziehungen auf allen Geschäftsebenen aufzubauen
  • Hervorragende Verhandlungsführung mit dem Ziel, langfristige Partnerschaften zu gestalten
  • Dynamisch und fähig unter hohem Druck und knappen Deadlines zu arbeiten
  • Gutes Verständnis von Online-Marktplätzen
  • Einwandfreier Umgang mit Kundendaten und -informationen
  • Fliessende Englisch- und Deutschkenntnisse, sowie generelle Reisebereitschaft

Ich such mir einen Spezialisten

Oder: was Unternehmen tun können, um qualifiziertes Personal in knappen Märkten zu finden.

Klassische Wege, wie das Schalten von Anzeigen, versagen hier oftmals, weil die selten gewordene Spezies „Fachkraft“ diese erst einmal entdecken muss, weil sie überhaupt an einen Jobwechsel denkt. Und wer weiß schon, in welcher Region der mutmaßliche Experte sich aufhält, so dass die Anzeige überhaupt im richtigen Medium erscheint. Zielführender können Print- und/oder Online-Anzeigen in Fachmagazinen sein, zum Beispiel für einen IT-Spezialisten in der CT. » weiterlesen „Ich such mir einen Spezialisten“

Hamburg attraktivster deutscher Standort für Fachkräfte

Dies ist eins der Ergebnisse aus der aktuellen Studie der SEB Asset Management, die vom  Bonner Marktforschungsunternehmen EuPD Research mit wissenschaftlicher Begleitung von Prof. Dr. Hansjörg Bach FRICS von der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen – Geislingen HfWU durchgeführt wurde. Auch Berlin, München und Frankfurt am Main haben eine hohe Attraktivität beim Fachpersonal. Verlierer bei dem Thema ist das Bundesland Nordrhein-Westfalen. Auf den letzten sechs Plätzen befinden sich ausschließlich Städte im bevölkerungsreichsten Bundesland – allen voran Duisburg. » weiterlesen „Hamburg attraktivster deutscher Standort für Fachkräfte“

Personalbesetzung außerhalb der Ballungszentren schwieriger

Selbst renommierte Unternehmen haben es schon heute schwer, qualifiziertes Personal zu finden. Wenn dann der Standort noch außerhalb der Ballungszentren liegt oder in Klein- und Mittelstädten ist, dann steigt der Schwierigkeitsgrad deutlich. Doch gerade hier sind viele deutsche, international erfolgreiche Firmen angesiedelt. Worauf müssen sich diese Unternehmen einstellen? » weiterlesen „Personalbesetzung außerhalb der Ballungszentren schwieriger“

Online Sales Manager über HeadQuest vermittelt

Nach kurzer und zielführender Suche wurde der Posten des #Online Sales Manager für einen Finanzdienstleister aus dem Netzwerk von HeadQuest neu besetzt. Der neue Mitarbeiter wird sich zukünftig mit der vertrieblichen Strategie- und Geschäftsmodellentwicklung beschäftigen.

Die Suche nach neuen Mitarbeitern im IT-Bereich gestaltet sich immer schwieriger. Viele offene Stellen, wenige wechselwillige Kandidaten und haufenweise Angebote für diejenigen, die sich beruflich verändern möchten – so gestaltet sich das Bild, wenn man auf die Suche geht. Das gilt für alle Web-/Internet-Positionen, ob E-Commerce, Netzwerk, Datenbanken, Online-Marketing: überall das gleiche Bild. Die hoch professionelle und personifizierte Ansprache der Bewerber mit maßgeschneiderten Stellenangeboten ist wichtiger denn je geworden. Ansonsten erhalten wir nicht einmal eine Rückmeldung zu unseren Job-Angeboten.

Aber nicht nur die Personalberater müssen sich mächtig ins Zeug legen, auch die suchenden Arbeitgeber müssen neben einem attraktiven Aufgabengebiet und Arbeitsplatz eine gute Figur machen. Der erste Eindruck entsteht heute im Internet: Was bietet mir der Arbeitgeber, wie spricht er seine Mitarbeiter an, welche zusätzlichen Incentives gibt es? Die glaubwürdig gelebte Arbeitgebermarkte (Employer Brand) muss bereits online erkennbar sein. Und nicht nur der Bewerber muss sich auf das Einstellungsgespräch sorgfältig vorbereiten, sondern auch das suchende Unternehmen. Ist der Job interessant, der erste Eindruck gut, gilt es für beide Seiten die nächste Hürde zu nehmen, nämlich das Bewerbungsgespräch. Kenntnis des Gegenübers, ein freundlicher Umgangston, ein netter Empfang – man möchte meinen, dies wären Selbstverständlichkeiten. Dem ist aber leider nicht so. Deswegen werden wir hier demnächst dazu ein paar Statements abgeben, um Sie bei der Mitarbeitersuche zusätzlich unterstützen zu können.

Fachkräftemangel macht Employer Branding zu einem Muss – gerade für den Mittelstand

Der lang diskutierte Fach- und Führungskräftemangel ist kein statistisches Gespenst mehr, sondern spätestens durch den starken Aufschwung deutlich zu spüren. Auch die Zahl unserer Beratungsmandate hat sich seit Anfang 2010 deutlich erhöht.

Laut Mittelstandsbarometer 2011 von Ernst & Young beklagen 73 % der befragten Unternehmen Schwierigkeiten bei der Besetzung neuer Stellen. Und 64 % der Firmen erwarten, dass es in den nächsten drei Jahren noch schwieriger werden wird. Die Kombination aus Aufschwung und sinkendem Fachkräfte-Pool führt zu dieser Einschätzung. » weiterlesen „Fachkräftemangel macht Employer Branding zu einem Muss – gerade für den Mittelstand“

HeadQuest geht unter die Blogger

Endlich ist es geschafft! Der neue HeadQuest-Blog ist fertig. Wir freuen uns auf den regen Austausch mit unseren Leserinnen und Lesern. Unser Blog wird viele interessante und informative Beiträge aus der Welt des Personalmarketings, Personalmanagements, Executive Searchs und noch vieles mehr liefern. Sowohl Personaler als auch Kandidaten sind herzlich eingeladen, mit uns die neuesten Trends, Themen und Tipps zu diskutieren. Mehr zu den Machern des Blogs gibt es unter „Autorinnen“ zu lesen.

Viel Spaß beim Lesen wünschen

Susanne Ruppel Stephanie Flügge Viola de Bruyne