Erfahrung wird bei Unternehmen wieder wertgeschätzt

Unternehmen setzen verstärkt auf Know-how-Träger

Gerade wurde das Thema in der Presse aufgegriffen, dass Unternehmen zunehmend an ihren erfahrenen und somit älteren Mitarbeitern festhalten. Dafür gibt es dann auch ein neues Wort „Silver Worker“. Nicht zuletzt der Fachkräftemangel zwingt die Firmen zum Umdenken. Schlau, wer jetzt bereits auf dem richtigen Weg ist, denn in einigen Jahren wird die Wirtschaft auf ältere Beschäftigte angewiesen sein, so wie es schon heute in einigen Branchen der Fall ist. Audi und Boehringer Ingelheim scheinen die Zeichen der Zeit rechtzeitig erkannt zu haben, wie man der Presse entnehmen konnte, und haben Programme ins Leben gerufen, die altersgerechte Arbeitsplätze, Gesundheitschecks etc. zum Inhalt haben.

Auch wir können bei unseren Kunden ein Umdenken feststellen. Wir konnten gerade letzte Woche einen Anwendungstechniker in der Kunststoffbranche vermitteln, der die 60 bereits überschritten hatte und sich gegenüber jüngeren Bewerbern durchsetzen konnte. Die Entscheidung für den von uns präsentierten Kandidaten basierte auf den Erfahrungen, die dieser bereits vorweisen kann. Im Normalfall hätte es ein bis zwei Jahre gedauert, bis ein neuer Mitarbeiter mit allen relevanten Produkten vertraut gewesen wäre. Diese Einarbeitungsphase fällt mit diesem Bewerber vollständig weg. Auch die persönlichen Ambitionen des neuen Mitarbeiters, sich einer neuen Herausforderung zu stellen und das Angestelltenverhältnis noch einmal zu wechseln, um sein Know-how weiterzugeben, hat das suchende Unternehmen beeindruckt.

Suchen Sie eine neue Herausforderung, dann gibt es auf unserer Seite bundesweite Stellenangebote.

Artikel teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.